Sie sind hier: Startseite

Arbeitsstelle Inschriften

Herzlich willkommen auf der Homepage

der Arbeitsstelle Inschriften!

 
Aktuell: Im Rahmen eines online stattfindenden Studientages zum Thema "Programmes épigraphiques" wird Sonja Hermann am Freitag, 22.1.2021 um 11h einen Vortrag mit dem Titel "Les épitaphes épiscopales du XIVe siècle à Paderborn" halten. 
Weitere Informationen: https://devisu.hypotheses.org/1256. Die Anmeldung zur Tagung ist bei Vincent Debiais ([vincent[dot]debiais[at]ehess[dot].fr) oder bei Sonja Hermann (sonja_hermann[at]uni-bonn.de) möglich, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
 
Neue Aufsätze aus der Arbeitsstelle:

Norbert Börste/Sonja Hermann, Wiederverwendung von Spolien im Paderborner Dom, in: Norbert Börste/Stefan Kopp/Jonas Miserre (Hg.), Die Paderborner Kathedrale als Kirchen-, Kunst- und Lebensraum im europäischen Kontext, Paderborn 2020, S. 166-175.

Sonja Hermann, Rätsel in großer Höhe: Fragmente eines Grabdenkmals des 11. Jahrhunderts neu verbaut im 13. Jahrhundert, in: Die Warte. Heimatzeitschrift für die Kreise Paderborn und Höxter [in Vorbereitung].

Sonja Hermann, Das Epitaph für Philipp Konrad von Viermund von 1596  im Paderborner Stadtmuseum. Ein Werk des Kasseler Bildhauers Andreas Herber, in: Westfälische Zeitschrift 169 (2019), S. 235-255.

 

  glocke       Gruft       muehle1

Epigraphikerinnen im Einsatz: bei der Aufnahme einer Glockeninschrift in Essen und mehrerer Grabplatten in einer Gruft in Düsseldorf und im Radhaus einer Mühle bei Ratingen.

Artikelaktionen