Sie sind hier: Startseite Fotodokumentation Rhein-Sieg-Kreis

Fotodokumentation Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis, der die Bundesstadt Bonn seit 1969 beiderseits des Rheines umgibt, zählt mit 19 Städten und Gemeinden zu den größten Kreisen in Deutschland.

Zahlreiche Kirchen und Kapellen sowie eine ganze Reihe von Adelsburgen, deren Ursprung zumeist bis ins Mittelalter zurückreicht, machen den Rhein-Sieg-Kreis zu einer vielfältigen Kulturlandschaft. Weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt Siegburg, des heutigen Sitzes der Kreisverwaltung, ist die ehemalige Benediktinerabtei St. Michael, einst geistliches Zentrum der Region. Von großer kulturhistorischer Bedeutung sind auch die frühere Zisterzienserabtei Heisterbach im Siebengebirge und das lokale Wallfahrtsziel Walberberg bei Bornheim.

Ziel dieses Pilotprojektes war die fotografische Dokumentation möglichst aller auf dem Gebiet des heutigen Rhein-Sieg-Kreises noch erhaltenen Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit (bis 1650/1700), um die speziell im Freien oft durch schädliche Umwelteinflüsse bedrohten Schriftzeugnisse für zukünftige Forschungen sichern.

In zwei Arbeitsphasen (04/2012 bis 09/2013 und 06/2014 bis 05/2015) erfolgte erstmals eine systematische Bestandserfassung. Die Materialsammlung umfasst derzeit ca. 365 Inschriften tragende Objekte (bis 1650). Mit Ausnahme der zahlreichen Glocken wurde der erhaltene Inschriftenbestand im Rhein-Sieg-Kreis zu 80% fotografiert.

Allen ganz herzlichen Dank, die vor Ort bei der Inschriftensuche und den Fotoarbeiten behilflich waren!

Bearbeiterin: Kristine Weber M.A.

Kontakt: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen