Sie sind hier: Startseite Literatur

Literatur

In der "Düsseldorfer Reihe" erschienene Bände der "Deutschen Inschriften":

Die Inschriften der Stadt Essen, ges. u. bearb. von Sonja Hermann (Die Deutschen Inschriften 81), Wiesbaden 2011. 

 

Die Inschriften der Stadt Lemgo, nach der Sammlung und den Vorarbeiten von Hans Fuhrmann bearb. von Kristine Weber und Sabine Wehking (Die Deutschen Inschriften 59), Wiesbaden 2004.

Online-Version auf DIO - Deutsche Inschriften Online

 

Die Inschriften der Stadt Bonn, ges. u. bearb. von Helga Giersiepen (Die Deutschen Inschriften 50), Wiesbaden 2000.

Online-Version auf DIO - Deutsche Inschriften Online 

 

Die Inschriften der Stadt Minden, ges. u. bearb. von Sabine Wehking (Die Deutschen Inschriften 46), Wiesbaden 1997.

Online-Version auf DIO - Deutsche Inschriften Online 

 

Die Inschriften der Stadt Aachen, ges. u. bearb. von Helga Giersiepen, Geleitwort von Raymund Kottje (Die Deutschen Inschriften 32), Wiesbaden 1993.

Online-Version auf DIO -  Deutsche Inschriften Online 

 

Die Inschriften des Aachener Doms, ges. u. bearb. von Helga Giersiepen, Geleitwort von Raymund Kottje (Die Deutschen Inschriften 31), Wiesbaden 1992.

Online-Version auf DIO - Deutsche Inschriften Online

 

Übersicht über die bislang erschienenen Bände auf der Homepage des Gesamtunternehmens: Die Deutschen Inschriften Online.

 

 

Einführungsliteratur zur Epigraphik:

Walter Koch: Inschriftenpaläographie des abendländischen Mittelalters und der früheren Neuzeit. Früh- und Hochmittelalter, Wien/München 2007.

 

Sabine Wehking/Christine Wulf: Leitfaden für die Arbeit mit historischen Inschriften. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1997.

 

Helga Giersiepen/Clemens Bayer: Inschriften Schriftdenkmäler. Techniken, Geschichte, Anlässe, Niedernhausen 1995.

 

Rudolf M. Kloos: Einführung in die Epigraphik des Mittelalters und der frühen Neuzeit, 2. Aufl. Darmstadt 1992.

 

 

Weiterführende Bibliographien zur Epigraphik:

Walter Koch, Franz-Albrecht Bornschlegel, Maria Glaser: Literaturbericht zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Epigraphik (1992-1997) (MGH Hilfsmittel 19, München 2000).

 

Walter Koch unter Mitarbeit von Franz-Albrecht Bornschlegel, Albert Dietl und Maria Glaser: Literaturbericht zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Epigraphik (1985-1991) (MGH Hilfsmittel 14, München 1994).

 

Walter Koch: Literaturbericht zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Epigraphik (1978-1984) (MGH Hilfsmittel 11, München 1987).

 

 

Publikationen aus der Arbeitsstelle:

Sonja Hermann: Die Bauinschrift im Hauptchor der Wiesenkirche, in: St. Maria zur Wiese, Soest, hg. von Jürgen Prigl, München 2013, S. 74-80.

 

Sonja Hermann: Inschriften im Schatz des Reichsstifts Essen, in: Klöster und Inschriften. Glaubenszeugnisse gestickt, gemalt, gehauen, graviert. Beiträge zur Tagung am 30. Oktober 2009 im Kloster Lüne, hg. von Christine Wulf, Sabine Wehking, Nikolaus Henkel, Wiesbaden 2010, S. 51-70.

 

Helga Giersiepen: IN PVBLICO ASPECTV HOMINVM. Epigraphische Überlegungen zum Judenprivileg, in: Kölner Domblatt 73 (2008), S.

 

Sonja Hermann: Die Inschrift auf dem Armreliquiar des heiligen Quintin. Die Essener Pröpstin Margareta von Castell und ihre Schenkung, in: ... wie das Gold den Augen leuchtet. Schätze aus dem Essener Frauenstift, hg. von Birgitta Falk, Thomas Schilp und Michael Schlagheck (Essener Forschungen zum Frauenstift 5), Essen 2007, S. 243-255.

 

Rheinische Glasmalerei. Meisterwerke der Renaissance, hg. von Dagmar Täube in Zusammenarbeit mit Annette Willberg und Reinhard Köpf, Bd 2: Katalog, bearb. von Dagmar Täube mit neu transkribierten und übersetzten Inschriften des Altenberger, St. Aperner und Mariawalder Zyklus von Helga Giersiepen, Kat. Museum Schnütgen 2007, Regensburg 2007.

 

Helga Giersiepen: Contigit quondam ... - "Einst begab es sich ..." Die Inschriften des Altenberger Zyklus, in: Rheinische Glasmalerei (s. o.), Bd. 1: Essays, S. 80-92.

 

Helga Giersiepen: Die Graffiti im Chor und am Chorgestühl, in: Die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Warburg. Neue Erkenntnisse zur Baugeschichte und Ausstattung (Arbeitsheft Westfälisches Amt für Denkmalpflege), Münster 2006, S. 157-173.

 

Helga Giersiepen: Städtisches Bürgertum der frühen Neuzeit im Spiegel der Inschriften, in: Epigraphik 2000. 9. Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik, Klosterneuburg. 9.-12. Oktober 2000, hg. von Gertrud Mras und Renate Kohn (Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse, Denkschriften 335, Forschungen zur Geschichte des Mittelalters 10), Wien 2006, S. 173-183.

 

Clemens M. M. Bayer: Les fonts baptismaux de Liège: qui les boeufs soutenant la cuve figurent-ils? Étude historique et épigraphique, in: Cinquante années d'études médiévales. À la confluence de nos disciplines. Actes du Colloque organisé à l'occasion du cinquantenaire du CESCM, Poitiers, 1-4 septembre 2003, Brepols 2005 (Culture et société médiévales 5), S. 665-726.

 

Clemens M. M. Bayer: Ein Kreuzigungsretabel von Bartholomäus Bruyn d. Ä. von 1548 im Dom zu Köln: Die Schriftzeugnisse auf dem Retabel: Inschriften und Quasi-Schrift, in: Kölner Domblatt 70 (2005), S. 115-124.

 

Clemens M. M. Bayer: Versuch über die Gestaltung epigraphischer Schriften mit besonderem Bezug auf Materialien und Herstellungstechniken. Beobachtungen und Folgerungen anhand von Inschriften rhein-maasländischer Goldschmiedearbeiten des 12. und 13. Jahrhunderts, in: Inschrift und Material. Inschrift und Buchschrift. Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik, Ingolstadt 1997, hg. von Walter Koch und Christine Steininger, München 1999, S. 95-125.

 

Clemens M. M. Bayer: Die karolingische Bauinschrift des Aachener Domes, in: Der verschleierte Karl. Karl der Große zwischen Mythos und Wirklichkeit, hg. von Max Kerner unter Mitwirkung von Heike Nelsen, Aachen 1999, S. 445-452.

 

Clemens M. M. Bayer: Essai sur la disposition des inscriptions par rapport à l'image. Proposition d'une typologie basée sur des pièces de l'orfèvrie rhéno-mosane, in: Épigraphie et iconographie. Actes du Colloque tenu à Poitiers les 5-8 octobre 1995 (Civilisation Médiévale 2), Poitiers 1996, S. 1-25.

 

Inschriften bis 1300. Probleme und Aufgaben ihrer Erforschung. Referate der Fachtagung für mittelalterliche und frühneuzeitliche Epigraphik, Bonn 1993, hg. von Helga Giersiepen und Raymund Kottje (Abhandlungen der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften 94), Opladen 1995.

 

Helga Giersiepen: Das Zusammenwirken von Text und Bild am Beispiel rhein-maasländischer Reliquienschreine des 12. und 13. Jahrhunderts, in: Inschriften bis 1300 (s. o.), S. 125-150.

 

Clemens M. M. Bayer: Der Mauritius-Tragaltar in Siegburg: Bemerkungen zu Datierung, Ikonographie und Ikonologie unter besonderer Berücksichtigung der Inschriften, in: Heimatblätter des Rhein-Sieg-Kreises. Jahrbuch des Geschichts- und Altertumsvereins für Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis e.V. 60/61 (1992/93), S. 7-46.

 

Clemens M. M. Bayer: Der verschollene Vitus-Schrein des Gladbacher Münsters: Inschriften und Ikonographie, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 195 (1992), S. 68-99.

 

Clemens M. M. Bayer: Der 'Liber de fundatione et abbatibus' des Abtes Petrus Knor und die Gladbacher Klosterikonographie seit dem 16. Jahrhundert, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 194 (1991), S. 75-121.

 

Clemens M. M. Bayer: Anmerkungen zu den Inschriften des romanischen Leuchterpaares im Trierer Domschatz, in: Schatzkunst Trier. Forschungen und Ergebnisse, hg. von Franz Ronig (Treveris sacra 4), Trier 1991, S. 127-136.

 

Clemens M. M. Bayer: Zum Gozbertus-Rauchfaß in der Trierer Domschatzkammer, in: Schatzkunst Trier (s. o.), S. 45-88.

 

Helga Giersiepen: Zwei Reliquiensärge aus Blei im Aachener Dom, in: Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins 97 (1991), S. 335-349.

 

Clemens M. M. Bayer: Zur Entwicklung des Reimes in lateinischen metrischen Inschriften vom Ende des 8. Jahrhunderts bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts, in: Arbor amoena comis, 25 Jahre mittellateinisches Seminar in Bonn 1965-1990, hg. von Ewald Könsgen. Mit einer Einleitung von Dieter Schaller, Stuttgart 1990, S. 113-132.

 

Helga Hemgesberg: Gab es zu Karls des Großen Grabtitulus eine Vorlage?, in: Arbor amoena comis (s. o.), S. 75-80.

 

Helga Hemgesberg: Die frühchristliche Meteriola-Inschrift aus Remagen, in: Bonner Jahrbücher 186 (1986), S. 299-314.

 

Artikelaktionen